Horsemanship – Bodenarbeit mit dem Pferd

Mit Pferden flüstern ist nach dem Film „Der Pferdeflüsterer“ für viele zum Wunschtraum geworden. In dem Film wir gezeigt, dass man auf eine andere, als bisher bekannte Weise mit Pferden umgehen kann, sie nicht „brechen“ muss, um sie zu reiten.

Die Hauptfigur des Pferdetrainers im Film ist von Tom Dorrance, Ray Hunt und Buck Brannaman (der selbst als Berater und Trainer mit am Set war) inspiriert. Nun ist es so, dass diese Trainerlegenden nicht „flüstern“, aber eben eine bis dato unbekannte Art des Umgangs mit den Pferden pflegen. Sie alle stellen das Pferd in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und versuchen hierbei dem Mensch zu lehren wie er mit dem Pferd in Kommunikation treten kann.

Neben Techniken, die man erlernen kann sind aber auch Hingabe, Liebe und Vertrauen wichtige Elemente, um eine wirklich gute Kommunikation mit den Pferden zu erreichen. Auch wenn wir mit Menschen kommunizieren ist dieses Miteinander oft von Missverständnissen geprägt, obwohl wir scheinbar als gemeinsame Grundlage unsere Sprache haben. Bedenkt man dies, ist es ja nicht verwunderlich, dass wir es erst recht nicht schaffen mit den Pferden eine sinnvolle und zielführende Kommunikation zu führen.

Der Bodenarbeitskurs möchte eine Grundlage schaffen, um eine Kommunikation mit Pferden zu beginnen, die von gegenseitigen Respekt und Vertrauen geprägt sein sollte.

Den Bodenarbeitskurs bieten wir ab Frühjahr 2019 an. Nach Möglichkeit findet dieser am Wochenende statt.

Bodenarbeit mit dem Pferd