Horsemanship – Bodenarbeit mit dem Pferd

Mit Pferden zu flüstern ist nach dem Film „Der Pferdeflüsterer“ für viele zum Wunschtraum geworden. In dem Film wird gezeigt, dass man auf eine andere, als bisher bekannte Weise mit Pferden umgehen kann, sie nicht „brechen“ muss, um sie zu reiten.

Die Hauptfigur des Pferdetrainers im Film ist von Tom Dorrance, Ray Hunt und Buck Brannaman (der selbst als Berater und Trainer mit am Set war) inspiriert. Nun ist es so, dass diese Trainerlegenden nicht „flüstern“, aber eben eine bis dato unbekannte Art des Umgangs mit den Pferden pflegen. Sie alle stellen das Pferd in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und versuchen hierbei den Mensch zu lehren, wie er mit dem Pferd in Kommunikation treten kann.

Neben Techniken, die man erlernen kann sind aber auch Hingabe, Liebe und Vertrauen wichtige Elemente, um eine wirklich gute Kommunikation mit den Pferden zu erreichen. Auch wenn wir mit Menschen kommunizieren ist dieses Miteinander oft von Missverständnissen geprägt, obwohl wir scheinbar als gemeinsame Grundlage unsere Sprache haben. Bedenkt man dies, ist es ja nicht verwunderlich, dass wir es erst recht nicht schaffen mit den Pferden eine sinnvolle und zielführende Kommunikation zu führen.

Selbstlernstudium – Fernstudium Horsemanship | Bodenarbeit mit Pferden

Es gibt eine Vielzahl von Gründen sich mit dem Thema Horsemanship – Bodenarbeit mit Pferden einmal etwas intensiver zu beschäftigen. Horsemanship kann man auch selbstgesteuert nach Anleitung bei sich am eigenen Stall, mit dem eigenen Pferd erlernen. Manche Menschen haben ein paar Probleme mit ihrem Pferd und haben gehört Horsemanship könne ihnen helfen und andere wollen gerne lernen mit ihrem Vierbeiner zu kommunizieren, um eine gute Basis zu schaffen.
Horsemanship, die Bodenarbeit mit Pferden, wie wir sie verstehen, kann bei beidem unterstützen und die Beziehung des Mensch-Pferd Duos verbessern.

Bevor wir jedoch mit den parktischen Übungen des Horsemanship starten, stellen wir das erste Lernskript voran, um ein grundlegendes Verständnis für das arttypische Verhalten der Pferde zu schaffen. Es unterstützt uns danei, das Pferd als solches besser zu verstehen. Oft gibt es auch Missverständnisse weil wir mit unserer Art zu denken, mit unserem Verständnis von Zeit, Raum, Dingen und Tun ausgehen und dies auf die Pferde projizieren. Da diese jedich ganz anders „ticken“ sind Konflikte vorprogrammiert. Der Einstieg mit Pferdeethologie und artspezifischer Kommunikation ist daher essenziell, um ein gutes Horsemanship zu entwickeln.

Inhalte des Fernstudiums Horsenmanship

Lernskript Pferdeethologie und artspezifische Kommunikation 

  • Grundlagen der Pferdeevolution – Ethologie – Equiden
  • Arttypisches Verhalten – das Pferd: Steppentier, Herdentier, Fluchttier
  • Domestikation
  • Wie Pferde lernen – Lernverhalten der Pferde
  • Artspezifische Kommunikation – Die Sprache der Pferde
  • Ausdrucksverhalten der Pferde – Pferdeverhalten
  • Körperhaltung – Ausdruckselemente des Körpers
  • Raumverhalten: Individualdistanz, Fluchtdistanz
  • Verhaltenskategorien: Spielverhalten, Bindungs- und Komfortverhalten, Erkundungs- und Wachsamkeitsverhalten, Fluchtverhalten, Ruheverhalten
    Emotionen im Ausdrucksverhalten

Lernskript Grundlagen, Praxis und Übungen Horsemanship

  • Wer ist ein Horseman?
  • Bekannte Horsemen im Überblick mit ihren Methoden und ihrer Philosophie
  • Was ist Horsemanship? | Ein Begriff mit vielen Bedeutungen
  • Wichtige Begriffe, das ABC im Umgang mit dem Pferd
  • Basis Übungen aus dem Horsemanship
  • Kommunikation mit Pferden
  • Einblick in „aktuelle“ Trainingsarten und Beschäftigungsformen am Boden

Ein Fernstudium ist praktisch

Das Praktische an einem Fernstudium ist die Unabhängigkeit von Raum und Zeit. Ganz gleich wo Sie sich befinden, können Sie im Fernstudium die Fortbildung Horsemanship bei uns belegen.
Manchmal kann man für eine Fortbildung nicht verreisen, z.B. wenn man Familie hat oder auch wenn eigene Haustiere betreut werden müssen. Es gibt zahlreiche Vorteile ein Fernstudium zu absolvieren.
Theorieeinheiten können in den eigenen Tagesablauf so integriert werden, dass es im beruflichen Kontext umsetzbar ist und den eigenen Gewohnheiten entspricht. Das Studium kann den individuellen Bedürfnissen angepasst und die Planung der Übungseinheiten auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet werden. Wann man die Übungen mit dem Pferd praktizieren möchte, kann man selbst bestimmen.

Das Lernmaterial für Ihr Fernstudium Horsemanship

Sie erhalten zwei umfangreiche Lernskripte: Lernskript Pferdeethologie und artspezifische Kommunikazion  und Lernskript Grundlagen, Praxis und Übungen Horsemanship. Einen Zugang zu unserer Online-Lernplattform für die Dauer Ihres Fernstudium, auf der Sie Übungsaufgaben machen können sowie eine Vielzahl von weiterführenden Links zu Informationen und Videos erhalten, die den Bezug zu den theoretischen Inhalten der Skripte mit bewegetn Bildern ergänzen. Außerdem erhalten Sie ein hochwertiges gebundenes Horsenmanship-Buch, welches die wichtigsten Grundlagen und Übungen enthält.

Für die Arbeit mit dem Pferde ist die folgende Ausrüstung notwendig: Knotenhalfter, Arbeitsseil und Stick. Da es schwierig ist, für Sie die passende Größe und Farbe bereit zu halten, bzw. Sie schon über das Equipment verfügen haben wir es nicht mit in unser Lernmaterial eingerechnet. So haben Sie die freie Wahl, wo sie dieses erwerben möchten. Wenn Sie von uns eine Empfehlung  möchten, rufen Sie uns geren an.

Zielgruppe der Weiterbildung Horsemanship

Die Weiterbildung richtet sich an alle Personen, die Interesse haben Horsemanship zu erlernen und diese für eine bessere Kommunikation mit dem Pferd nutzen wollen. Gleichfalls ist dieses Modul oder eine andere gelichwertige Fortbildung Voraussetzung für die Ausbildung zum Coach & Trainer für pferdegestütztes Coaching.

Der Lehrgang „Horsemanship“ eignet sich insbesondere für Personen, die nicht an Präsenzseminaren teilnehmen können und dennoch lernen wollen, was es mit dem Horsemanship auf sich hat. Menschen, die gerne selbstgesteiert lernen und die ihnen aufgetragenen Übungen mit ihrem Pferd umsetzen und dabei einen neuen Umgang erlernen.

Fachliche Voraussetzungen für das Fernstudium Horsemanship

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang „Horsemanship“ sind keine bestimmten Schul- oder Ausbildungsabschlüsse. Eigene Erfahrung mit der Bodenarbeit mit Pferden ist hilfreich, aber nicht zwingend notwendig, da Sie im Rahmen des Fernstudiums das Horsemanship kennenlernen und üben werden.

Der Lehrgang wird mit einem Teilnahmezertifikat „Horsemanship – Bodenarbeit mit Pferden“ nach einer internen Abschlussprüfung abgeschlossen.

Technische Voraussetzungen für das Fernstudium Horsemanship

Für den Lehrgang benötigen die Teilnehmenden einen handelsüblichen PC mit Internetanschluss. Auf unserer Lernplattform haben Sie die Möglichkeit Selbstlernübungen durchzuführen sowie zur Verfügung gestellte Internetlinks aufzurufen.

 

_________________

1Gesamtpreis: Sie zahlen den Gesamtpreis und wir senden Ihnen alle Lernunterlagen auf einmal zu. Sie bestimmen das individuelle Tempo selbst. Wir schalten innerhalb des ersten Lernmonats den Zugang zu Ihrer Online-Lernplattform frei. Dort haben Sie die Möglichkeit die Übungsaufgaben durchzuführen und haben Zugang zu weiterführenden Informationen.

2Ratenzahlung: Sie zahlen Ihre erste Monatsrate (1. Monat) und erhalten das erste Lernskript und die Zugangsdaten für Ihre Online-Lernplattform. Im 2. Monat (Zhalung der zweiten rate) senden wir Ihnen das zweite Lernskript zu sowie das Horsemanship-Buch. Im dritten Monat (nach Zahlung der 3.ten Rate) absolvieren Sie Ihre interne Prüfung und erhalten, nach Bestehen, Ihr Teilnahmezertifikat.

Eine Verlängerung des Studiums ist um drei Monate kostenfrei möglich. Danach berechnen wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50,00 €.

Bodenarbeit mit dem Pferd