Ausbildung zum pferdegestützten fitequi® Erlebnispädagogen – Reitpädagogen für Kinder

Pferdegestützte Erlebnispädagogik – Reitpädagogik für Kinder

Die nachfolgende Ausbildung ist ein modulares Ausbildungspaket im Bereich der pferdegestützten Erlebnispädagogik mit Kindern, das eine Kombination aus Ausbildungsmodulen beinhalten, die ohne Pferde stattfinden (2D, 2E, 2F) welche dann ergänzt werden mit dem Aufbaumodul „Pferdegestützte Erlebnispädagogik mit Kindern – 2P“.

Die sogenannte pferdegestützte Erlebnispädagogik mit Kindern, wird auch gerne als Reitpädagogik mit Kindern bezeichnet, führt dann jedoch oft bei den Eltern zu Missverständnissen. Der Begriff Reiten steht dann oft im Vordergrund und die Pädagogik wird nicht wahrgenommen, wobei diese im Vordergrund bei der Reitpädagogik steht. Daher möchten wir vielmehr von der pferdegestützten Erlebnispädagogik mit Kindern sprechen, da der Begriff präziser beschreibt um was es sich handelt.

Nachfolgende Ausbildungsmodule führen zum Ausbildungsziel „Pferdegestützte/r fitequi® Erlebnispädagoge / Erlebnispädagogin“ – fitequi® Reitpädagoge / Reitpädagogin für Kinder.“

fitequi® pferdegestützte/r Erlebnispädagoge / Erlebnispädagogin“ – fitequi® Reitpädagoge / Reitpädagogin für Kinder

Ausbildungsdauer: 9 Tage – Ausbildungspaket Gesamtpreis: 1890,00 € (Ersparnis rund 20% gegenüber Einzelbuchung)

Die Inhalte, die Sie in der Ausbildungsmodulen 2(F)D Meditation und 2(F)E Achtsamkeit für Kinder sowie 2F Mentaltraining für Kinder erlernen, werden in dem Modul 2P Pferdegestützte Erlebnispädagogik mit Kindern aufgegriffen und auf die individuellen Einsatzmöglichkeiten mit Pferden angewendet.

Was ist der Unterschied zu anderen erlebnis- und reitpädagogischen Aus- & Fortbildungen zum fitequi® Reitpädagogen für Kinder mit der Themenergänzung Meditation, Achtsamkeit und Mentaltraining?

Unterschied und Vorteile unserer Ausbildung zum fitequi® Erlebnispädagogen für Kinder

  • Die Grundlage für alle pferdegestützten Module und Interventionen, sind immer unsere bewährten Module ohne Pferde. Hier wird das Fachwissen, das man für das Arbeiten mit Kindern benötigt wird vermittelt. Dadurch sind unsere Absolventen in der Lage alle Kurse mit den Kindern selbstverständlich auch ohne Pferd durchzuführen, da die Basis stimmt.
    Erst im zweiten Schritt werden die Pferde einbezogen.
  • Dadurch hat jeder Teilnehemende genügend Zeit sich mit den neuen Themen und dem Umgang mit Kindern im Kursformat vertraut zu machen, bevor der Partner Pferd für Übungen hinzugenommen wird.
  • Der Grund ist, dass zunächst einmal die Grundlage für das Leiten von Kursen mit Kindern erlernt werden soll. Die zukünftigen Kursleiter und Trainer für Kinder schaffen sich somit eine erste fachliche und thematische Grundlage.
  • Außerdem kann man auch alle Module einzeln buchen und sich dann zu einem späteren Zeitpunkt  noch entscheiden das Modul2P – Pferdegestützte Erlebnispädagogik mit Kindern zu absolvieren. Wenn Du alle dafür notwendigen Ausbildungsmodule absolviert hast, erhältst Du das Zertifikat.

Da unsere Ausbildungen „Meditation, Achtsamkeit und Mentaltraining für Kinder“ nicht mit anderen vergleichbar ist, da es hier keine allgemeinen Standards gibt, können wir Fortbildungen anderer Ausbildungsinstute hierfür nicht anerkennen.

Zielgruppe für die Ausbildung zum pferdegestützten fitequi® Erlebnispädagogen – Reitpädagogen für Kinder

Die Ausbildung richtet sich an Personen mit umfangreichen und fundierten Pferdekenntnissen. Es ist hierbei auch erforderlich, dass Sie Grundlagen im Bereich Horsemanship mitbringen. Wir erkennen zu diesem Zweck auch Workshops anderer Trainingsinstitute an, wie z.B. die Bodenarbeitskurse aus dem Parelli Ausbildungsprogramm oder auch Lehrgänge der FN zu Bodenarbeit und andere oder auch einen Nachweis eines Bodenarbeitstrainers über eine entsprechende Anzahl von Einzelstunden. Oder sie absolvieren eine Fortbildung zum Thema Sachkundenachweis für Pferdehalter, um sich für eine Prüfung der Sachkunde nach §11 Tierschutzgesetz**. Bitte reichen Sie die Nachweise vorab zur Prüfung ein. Der Nachweis über die Horsemanship-Kenntnisse ist bis zum Start des Moduls Modul2P – Pferdegestützte Erlebnispädagogik mit Kindern nachzuweisen und muss bei Anmeldung noch nicht vorliegen. Es ist auch möglich unser Fernstudium „Horsemanship“ zu absolvieren.

Voraussetzungen zur Teilnahme und Zertifizierung zum fitequi® Erlebnispädagogen – Reitpädagogen für Kinder

Teilnahme mit Erhalt des lizensierten fitequi® Zertifikats

Wenn Sie unser Zertifikat als „Lizensierter fitequi® Erlebnispädagoge für Kinder“ erhalten möchten, ist es erforderlich, alle oben genannten Module bei unserer fitmedi Akademie zu absolvieren und fundierte Kenntnisse und Erfahrung mit Pferden sowie Horsemanship-Kenntnisse nachzuweisen.

Weitere einzigartige Ausbildungspakete mit dem Schwerpunkt Entspannung und Stressbewältigung.

Sie können die Module jedoch auch alle einzeln buchen und zahlen dann die Einzelpreise.

 

 

*Unsere Präventionskonzepte Progressive Muskelentspannung, Autogenes Training, Entspannungstraining für Kinder mit Progressiver Muskelentspannung, Entspannungstraining für Kinder mit Autogenem Training, Anti Stress Training für Kinder, Achtsamkeitstraining für Kinder entsprechen dem aktuellen Leitfaden Prävention „Handlungsfelder und Kriterien des GKV-Spitzenverbandes zur Umsetzung von §§ 20, 20 a und 20 b SGB V“ und wurde von der Kooperationsgemeinschaft gesetzlicher Krankenkassen durch die Zentrale Prüfstelle Prävention zertifiziert. Personen, die die  Grundqualifikationen nach § 20 SGBV des aktuellen Leitfaden Prävention „Handlungsfelder und Kriterien des GKV-Spitzenverbandes“ erfüllen, haben dadurch eine vereinfachte Zertifizierung Ihrer Kurse. Näheres zur Zertifizierung nach § 20 SGBV bei der fitmedi Akademie.

**Jede Person, die Pferde gewerblich hält (mit ihnen arbeitet), benötigt eine Erlaubnis des zuständigen Veterinäramts (gem. §11 TSchG). Der zuständige Amtstierarzt prüft den Pferdebetrieb (die Haltung des oder der eigensetzten Pferde) bei Ihnen vor Ort sowie die persönliche Eignung des Antragstellers auf Sachkunde.
Ein Sachkundelehrgang vermittelt üblicherweise die hierfür benötigten Inhalte. Da jedes Veterinäramt individuell prüft, macht es Sinn sich im Vorfeld zu erkundigen, welche/n Sachkundelehrgäng/e der für Sie zuständige Amtstierarzt empfiehlt. Es gibt Lehrgänge, die von vielen Veterinärämtern zur Verifizierung der Sachkunde für den Antrag auf Genehmigung der gewerblichen Pferdehaltung nach §11 TSchG anerkannt werden.