Pferdecoaching – der Kurs

Pferdecoaching – der Kurs

Coaching mit Pferden

Pferdegestütztes Coaching mit Pferden im Kurs

Dieser Kurs mit Pferden ist ein pferdegestütztes Coaching, das in der Gruppe stattfindet und dient der eigenen Persönlichkeitsentwicklung und Reflexion. Hierbei ist es ganz gleich, ob Sie als Führungskraft Ihre Führungsqualitäten überprüfen möchten oder als Privatperson an dem einen oder anderen Thema arbeiten möchten.

Man kann sich in einem Coaching Problemen annehmen, dies reflektieren und Wege finden sie zu bewältigen. Oder aber auch daran arbeiten, Stärken zu stärken, sich eigener Ziele klarer werden und neue Strategien für Herausforderungen entwickeln. Themen, die oft im Leben und so auch im Coaching eine Rolle spielen sind z.B. Selbstbewusstsein stärken, eigenen Standpunkt finden und verteidigen, „Nein-sagen“ lernen („Ich kann einfach nicht nein sagen.“), zu sich selbst stehen auch wenn es „ungemütlich“ wird („Ich möchte, dass mich alle mögen.“) und vieles mehr. Schauen Sie auch unter Einzelcoaching mit Pferden.

Sie bestimmen die Richtung mit den Anliegen, das Sie mitbringen.

Wie läuft ein Coaching mit Pferden im Kurs ab – wie kann das aussehen?

In einer ersten Runde, berichtet jeder Kursteilnehmer wieso er da ist und welches Anliegen, welches Thema zum Inhalt des Coachings werden soll. Dann wird dieses in den Fokus unserer Übungen mit dem Pferd gerückt, sodass immer ein Bezug zu Ihrem Thema hergestellt wird. Ein Coaching ist eine Prozessbegleitung, gibt Impulse und neue Anregungen.

Zu diesem Kurs gehören 3 Termine.

Der nächste Kurs findet statt: im Frühjahr 2020.

Achtsamkeitstraining für Reiter und Pferdebesitzer

Achtsamkeitstraining für Reiter und Pferdebesitzer

Achtsamkeitstraining für Reiter und Pferdebesitzer

Achtsamer Umgang mit dem Pferd und sich selbst

Ein Workshop für Pferdebesitzer und Pferdeliebhaber, für Reiter und Personen, die mit Pferden zu tun haben.

Viele Reiter und Pferdebesitzer haben schon seit Kindertagen mit Pferden zu tun und sind sich daher der Handlungen im Umgang mit dem Pferd nicht mehr bewusst. Automatische Abläufe beim Holen des Pferdes von der Koppel,  aus der Box oder dem Offenstall, sorgen für einen vereinfachten Ablauf, werden ganz nebenbei erledigt. Währenddessen ist man am Handy und redet mit Freunden, beantwortet WhatsApp Nachrichten und E-Mails oder schaut was es gerade bei Facebook und Instagram Neues gibt.

Das führt dazu, dass wir Menschen nicht mehr präsent sind, nicht nur im Stall, sondern tagtäglich sind wir überall und nirgends. Mit unserer mentalen Aufmerksamkeit sind wir selten wirklich an dem Ort, an dem wir uns auch physisch aufhalten. Für einen partnerschaftlichen Umgang mit unserem Pferd ist dies jedoch von sehr großer Bedeutung, dass wir uns nicht nur körperlich vor Ort befinden.

Pferde sind immer in diesem Augenblick präsent und aufmerksam, ihnen entgeht nichts und sie beobachten uns sehr genau. Wundern Sie sich vielleicht manchmal, dass Ihr Pferd sie unwirsch schubst oder anrempelt? Vielleicht möchte es sich bemerkbar machen, weil sie zwar da sind, aber nicht achtsam, weder mit sich noch mit ihm.

Wir möchten Ihnen in diesem Workshop zunächst einmal die Achtsamkeit als Haltung näher bringen und so auch einen achtsamen Umgang mit dem Pferd bewusstmachen. Die Interaktion zwischen Mensch und Mensch, Pferd und Pferd sowie Mensch und Pferden ist viel subtiler, als wir es in unserem alltäglichen unachtsamen Miteinander erfassen können. Die Pferde selbst sind sich jederzeit bewusst und nehmen noch so kleine Signale wahr.

Inhalte sind z.B.

  • Wie achtsam bin ich selbst, mit mir und meinen Mitmenschen?
  • Was ist Achtsamkeit?
  • Achtsamkeitsübungen für den Alltag
  • Achtsamkeit für den Umgang mit dem Pferd

Dieser Workshop findet ohne Pferd/e statt.

Zielgruppe

Pferdebesitzer und Pferdeliebhaber, für Reiter und Personen, die Umgang mit Pferden haben, z.B. Eltern, die ihre Kinder unterstützen. Menschen, die eine Reitbeteiligungen haben und einen besseren Kontakt aufbauen möchten.

Achtsamkeit ist eine Haltung und keine Technik oder Methode. Dennoch ist es möglich durch Übungen und Reflexionen die Grundlage dafür zu legen und in Zukunft achtsamer zu werden, mit sich selbst, seinen Mitmenschen und nicht zuletzt mit dem Pferd. Die Inhalte des Achtsamkeitstrainings richten sich nicht nur auf den achtsamen Umgang mit dem Pferd, sondern es werden auch viele Achtsamkeitsübungen gemeinsam durchgeführt, die man in den privaten und beruflichen Alltag übertragen kann und derer man sich auch im Stall gewahr werden sollte.

Schnupper-Workshop
Termin: Mittwoch, den 26.02.2020
Uhrzeit: 18.30-20.30 Uhr
Frühbucher bis 06.02.2020 zahlen 19,00 €, ab 12.11.2019 beträgt die Gebühr 25,00 €

Workshop
Termin: Samstag, den 17.10.2020
Start um 10.30 Uhr, Ende ca. 15.30 Uhr
Bekleidung: Sportbekleidung
Frühbucher bis zum 15.08.2020 zahlen 59,00 €, danach beträgt die Gebühr 79,00 €

Ort: fitmedi Akademie
Johann-Friedrich-Böttger-Str. 21
63322 Rödermark (Ober-Roden)

Longenkurs mit Babette Teschen

Longenkurs mit Babette Teschen

Longenkurs mit Babette Teschen

Longieren und gymnastizieren – lernen wie es Pferd & Mensch Spaß macht

Babette Teschen hat sich auf das Longieren fokussiert, da es am Beginn der Ausbildung steht bzw. stehen sollte. Entgegen der weit vertretenen Meinung, dass man Pferde ausbinden müsse, um sie in eine Vorwärts-/Abwärts-Dehnungshaltung zu bringen, vertritt sie eine andere. Dass Pferde sich nach vorne strecken, kann man ihnen einfach beibringen, wenn man sich etwas Zeit nimmt, Geduld aufbringt und bereit ist selbst etwas Neues zu lernen. Dann folgen Übungen, die der Gymnastizierung des Pferds dienen und auch den Menschen in Bewegung bringen. Kein in der Mitte stehen und das Pferd um sich herum zirkeln lassen, wie es häufig zu sehen ist.

Dass Pferd soll sich nicht in Außenstellung auf einer Kreislinie bewegen, wie ein Motorrad, dass in Schräglinie in die Kurve fährt. Und dabei auf der Vorhand gehen und den Rücken weg strecken. Das Ziel ist, dass sich das Pferd mit einem aufgewölbten Rücken, in korrekte Innenstellung, mit angehobener Schulter und einer aktiven Hinterhand in der Spur läuft. Daraus entwickelt sich unter anderem echte Losgelassenheit: körperlich und mental, Takt und Raumgriff, Lastenaufnahme der Hinterhand und eine gute Rückenmuskulatur.

Auf der Internetseite www.wege-zum-pferd.de finden Sie weitere Informationen zum Longieren sowie über Babette Teschen und Sie können dort den sogenannten schriftlichen „Longenkurs“ als pdf erwerben.

Im Moment ist kein Termin geplant.

Vortragsabend: Angst beim Reiten

Vortragsabend: Angst beim Reiten

Vortragsabend: Angst beim Reiten

Die Angst reitet mit –  wie man seine Angst in den Griff bekommen kann

Ein Vortragsabend für Angstreiter und Interessierte

Es gibt zahlreiche Reiter, die Angst haben beim Reiten. Die Auslöser sind vielseitig und nicht bei jeder Person gleich. Während einer nur Angst beim Reiten hat, ist dem anderen schon mulmig, wenn er sich dem Pferd nähert. Um überhaupt etwas gegen seine Angst vorm Reiten, beim Reiten oder die Angst vor dem Pferd tun zu können, ist es wichtig zu wissen, was Angst überhaupt ist. Es geht dann auch darum herauszufinden was der jeweilige Auslöser ist, um dann nach individuellen Möglichkeiten für den Umgang damit zu schauen.

Themen des Vortrags

  • Was ist Angst überhaupt und wie entsteht sie?
  • Angst als Beschützer – Angst als Hemmnis
  • Wie unsere Gedanken unsere Angst beeinflussen
  • Angstauslöser aufspüren
  • Techniken für den Umgang mit der Angst

Angstfrei mit dem Pferd

Bewegungstraining für Reiter

Bewegungstraining für Reiter

Bewegungstraining für Reiter

Workshop: ZENbo Balance für Reiter – Yogaelemente, Tai-Chi und Qi-Gong sowie Mentaltraining

Pilates für Reiter ist in aller Munde, aber Yoga und andere Trainingsformen die den Körper kräftigen, strecken, dehnen und ins Gleichgewicht bringen sind genauso wichtig und ergänzen das Training von Reitern. Ein Bewegungstraining für Reiter sollte nicht nur eine schöne Ergänzung zum Reiten sein, sondern zum regelmäßigen Training dazu gehören. In diesem Workshop werden die Hintergründe von Sitzproblemen aufgrund muskulärer Dysbalancen betrachtet und anschließend verschiedene Übungen gemeinsam durchgeführt, die für mehr Beweglichkeit, Stabilität, Balance, Kraft sorgen. Auch auf die Atmung wollen wir schauen. Mentale Bilder unterstützen körperliche Abläufe, sodass wir auch in diesem Bereich Ansatzpunkte haben, um unsere Körperwahrnehmung zu schulen.

Viele Reiter haben noch nicht das richtige Körpergefühl entwickelt und es fällt ihnen daher etwas schwer die reiterlichen Hilfen auch gut umzusetzen. Wenn man nicht weiß, wie es sich anfühlen soll, bzw. wie man den Körper in eine bisher ungewohnte Position bringen kann, ist es auch sehr schwierig neue Bewegungsmuster zu erlernen. Alte Bewegungsmuster, die wir schon sehr lange ausführen sind im sogenannten Körpergedächtnis gespeichert und diese werden ganz automatisch abgerufen.

Der Workshop ist vor allem darauf ausgerichtet, dem Reiter in einem Kurs seinen eigenen Körper näherzubringen, ohne Pferd. Bei diesem Bewegungstraining wird das Pferd geschont, der Reiter = Mensch nicht. Wir werden nicht Ihre Sitzfehler analysieren, sondern uns auf die eigene Körperwahrnehmung fokussieren. Raum bekommen auch die Themen Entspannung und Meditation, da eine Balance nur durch das Gleichgewicht von Anspannung und Entspannung entstehen kann.

Inhalte sind u.a.

  • ein besseres Körpergefühl entwickeln
  • alte Bewegungsmuster durchbrechen und neue beginnen
  • Körperbewusstsein und Körpergedächtnis – was ist damit gemeint?
  • mehr Flexibilität im Körper und mehr Flexibilität im Geist entwickeln
  • wie man mentale innere Bilder einsetzten kann
  • Aufwärmübungen im Stand für die Umsetzung im Stall
  • Entspannungstechniken und Meditation kennenlernen

Workshop
Termin: Samstag, den 8. Februar 2020 in
Start um 10.30 Uhr, Ende ca. 15.30 Uhr
Bekleidung: Sportbekleidung
Frühbucher bis zum 31.01.2020 zahlen 65,00 €, ab dem 01.02.2020 beträgt die Gebühr 79,00 €

Ort: fitmedi Akademie
Johann-Friedrich-Böttger-Str. 21
63322 Rödermark (Ober-Roden)

Pilates, Yoga und ZENbo Balance für Reiter

Pferde fit füttern – pferdegerechte Fütterung

Pferde fit füttern – pferdegerechte Fütterung

Pferde fit füttern – pferdegerechte Fütterung

Der Seminarvortrag „Pferde fit füttern von Dr. Christina Fritz“ vermittelt zahlreiche Informationen zur richtigen, gesunden Art der Fütterung von Pferden. Sie gibt einen Einblick in die Inhalte ihres Buchs „Pferde fit füttern – Wie ich mein Pferd artgerecht ernähre“.

Viele Menschen füttern ihren Pferden gesundheitliche Probleme geradezu an ohne, dass sie sich darüber bewusst sind. Das geschieht nicht aus böser Ansicht, sondern weil man Mythen und Stallkollegen glaubt, bzw. den anderen Pferdebesitzern vertraut, dass sie wissen wie es „richtig“ ist. Also geschieht es manchmal aus Unwissenheit, das Pferde chronische Beschwerden des Verdauungsapparats entwickeln, obwohl man es hätte mit etwas Wissen über eine pferdegerechte Ernährung und Fütterung vermeiden können.

Der Verdauungsapparat der Pferde unterscheidet sich in einigen Punkten von denen anderer Säugetiere und vor allem von unserem.

Inhalte und Themen sind:

  • Erfahren Sie was Pferde essen dürfen und was nicht – und warum das so ist
  • Die Funktion des Verdauungsapparats von Pferden?
  • Was Pferde verdauen, wie und wo im Verdauungstrakt
  • Das Besondere in der Fütterung von Pferden
  • Vor- und Nachteile von unterschiedlichen Futtermitteln
  • Optimal Fütterung der Pferd in Bezug auf Rasse, Alter und Leistungsanforderung

Sowie weitere Aspekte:

  • Ist die Fütterung von Bananen gefährlich?
  • Grasbauch
  • Fütterung von Hafer an Robustpferde und Araber
  • Wirkungen von zu viel oder zu wenig Kraftfutter auf das Pferd
  • Angemessene Menge von Karotten und Äpfeln in der Fütterung
  • Die Fütterung von Brot als Ursache für Magenentzündungen
  • Die Bedeutung von langen (mehr als vier Stunden) Fresspausen bei Pferden
  • Zum Einsatz von EMA und Bokashi

 

Das Abendseminar von Dr. Christina Fritz ermöglicht es Ihnen einen Einblick in die zuvor genannten Themenbereiche zu erhalten.

Sollten Sie kurzfristig am Abend des Vortrags entscheiden teilzunehmen, bitten wir vorab um eine kurze Information, da wir Ihnen sonst keinen Platz bereit stellen können.

Horsemanship – Bodenarbeitskurs – Fernstudium

Horsemanship – Bodenarbeitskurs – Fernstudium

Horsemanship – Bodenarbeit mit dem Pferd

Mit Pferden zu flüstern ist nach dem Film „Der Pferdeflüsterer“ für viele zum Wunschtraum geworden. In dem Film wird gezeigt, dass man auf eine andere, als bisher bekannte Weise mit Pferden umgehen kann, sie nicht „brechen“ muss, um sie zu reiten.

Die Hauptfigur des Pferdetrainers im Film ist von Tom Dorrance, Ray Hunt und Buck Brannaman (der selbst als Berater und Trainer mit am Set war) inspiriert. Nun ist es so, dass diese Trainerlegenden nicht „flüstern“, aber eben eine bis dato unbekannte Art des Umgangs mit den Pferden pflegen. Sie alle stellen das Pferd in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und versuchen hierbei den Mensch zu lehren, wie er mit dem Pferd in Kommunikation treten kann.

Neben Techniken, die man erlernen kann sind aber auch Hingabe, Liebe und Vertrauen wichtige Elemente, um eine wirklich gute Kommunikation mit den Pferden zu erreichen. Auch wenn wir mit Menschen kommunizieren ist dieses Miteinander oft von Missverständnissen geprägt, obwohl wir scheinbar als gemeinsame Grundlage unsere Sprache haben. Bedenkt man dies, ist es ja nicht verwunderlich, dass wir es erst recht nicht schaffen mit den Pferden eine sinnvolle und zielführende Kommunikation zu führen.

Selbstlernstudium – Fernstudium Horsemanship | Bodenarbeit mit Pferden

Es gibt eine Vielzahl von Gründen sich mit dem Thema Horsemanship – Bodenarbeit mit Pferden einmal etwas intensiver zu beschäftigen. Horsemanship kann man auch selbstgesteuert nach Anleitung bei sich am eigenen Stall, mit dem eigenen Pferd erlernen. Manche Menschen haben ein paar Probleme mit ihrem Pferd und haben gehört Horsemanship könne ihnen helfen und andere wollen gerne lernen mit ihrem Vierbeiner zu kommunizieren, um eine gute Basis zu schaffen.
Horsemanship, die Bodenarbeit mit Pferden, wie wir sie verstehen, kann bei beidem unterstützen und die Beziehung des Mensch-Pferd Duos verbessern.

Bevor wir jedoch mit den parktischen Übungen des Horsemanship starten, stellen wir das erste Lernskript voran, um ein grundlegendes Verständnis für das arttypische Verhalten der Pferde zu schaffen. Es unterstützt uns danei, das Pferd als solches besser zu verstehen. Oft gibt es auch Missverständnisse weil wir mit unserer Art zu denken, mit unserem Verständnis von Zeit, Raum, Dingen und Tun ausgehen und dies auf die Pferde projizieren. Da diese jedich ganz anders „ticken“ sind Konflikte vorprogrammiert. Der Einstieg mit Pferdeethologie und artspezifischer Kommunikation ist daher essenziell, um ein gutes Horsemanship zu entwickeln.

Inhalte des Fernstudiums Horsenmanship

Lernskript Pferdeethologie und artspezifische Kommunikation 

  • Grundlagen der Pferdeevolution – Ethologie – Equiden
  • Arttypisches Verhalten – das Pferd: Steppentier, Herdentier, Fluchttier
  • Domestikation
  • Wie Pferde lernen – Lernverhalten der Pferde
  • Artspezifische Kommunikation – Die Sprache der Pferde
  • Ausdrucksverhalten der Pferde – Pferdeverhalten
  • Körperhaltung – Ausdruckselemente des Körpers
  • Raumverhalten: Individualdistanz, Fluchtdistanz
  • Verhaltenskategorien: Spielverhalten, Bindungs- und Komfortverhalten, Erkundungs- und Wachsamkeitsverhalten, Fluchtverhalten, Ruheverhalten
    Emotionen im Ausdrucksverhalten

Lernskript Grundlagen, Praxis und Übungen Horsemanship

  • Wer ist ein Horseman?
  • Bekannte Horsemen im Überblick mit ihren Methoden und ihrer Philosophie
  • Was ist Horsemanship? | Ein Begriff mit vielen Bedeutungen
  • Wichtige Begriffe, das ABC im Umgang mit dem Pferd
  • Basis Übungen aus dem Horsemanship
  • Kommunikation mit Pferden
  • Einblick in „aktuelle“ Trainingsarten und Beschäftigungsformen am Boden

Ein Fernstudium ist praktisch

Das Praktische an einem Fernstudium ist die Unabhängigkeit von Raum und Zeit. Ganz gleich wo Sie sich befinden, können Sie im Fernstudium die Fortbildung Horsemanship bei uns belegen.
Manchmal kann man für eine Fortbildung nicht verreisen, z.B. wenn man Familie hat oder auch wenn eigene Haustiere betreut werden müssen. Es gibt zahlreiche Vorteile ein Fernstudium zu absolvieren.
Theorieeinheiten können in den eigenen Tagesablauf so integriert werden, dass es im beruflichen Kontext umsetzbar ist und den eigenen Gewohnheiten entspricht. Das Studium kann den individuellen Bedürfnissen angepasst und die Planung der Übungseinheiten auf die eigenen Bedürfnisse ausgerichtet werden. Wann man die Übungen mit dem Pferd praktizieren möchte, kann man selbst bestimmen.

Das Lernmaterial für Ihr Fernstudium Horsemanship

Sie erhalten zwei umfangreiche Lernskripte: Lernskript Pferdeethologie und artspezifische Kommunikazion  und Lernskript Grundlagen, Praxis und Übungen Horsemanship. Einen Zugang zu unserer Online-Lernplattform für die Dauer Ihres Fernstudium, auf der Sie Übungsaufgaben machen können sowie eine Vielzahl von weiterführenden Links zu Informationen und Videos erhalten, die den Bezug zu den theoretischen Inhalten der Skripte mit bewegetn Bildern ergänzen. Außerdem erhalten Sie ein hochwertiges gebundenes Horsenmanship-Buch, welches die wichtigsten Grundlagen und Übungen enthält.

Für die Arbeit mit dem Pferde ist die folgende Ausrüstung notwendig: Knotenhalfter, Arbeitsseil und Stick. Da es schwierig ist, für Sie die passende Größe und Farbe bereit zu halten, bzw. Sie schon über das Equipment verfügen haben wir es nicht mit in unser Lernmaterial eingerechnet. So haben Sie die freie Wahl, wo sie dieses erwerben möchten. Wenn Sie von uns eine Empfehlung  möchten, rufen Sie uns geren an.

Zielgruppe der Weiterbildung Horsemanship

Die Weiterbildung richtet sich an alle Personen, die Interesse haben Horsemanship zu erlernen und diese für eine bessere Kommunikation mit dem Pferd nutzen wollen. Gleichfalls ist dieses Modul oder eine andere gelichwertige Fortbildung Voraussetzung für die Ausbildung zum Coach & Trainer für pferdegestütztes Coaching.

Der Lehrgang „Horsemanship“ eignet sich insbesondere für Personen, die nicht an Präsenzseminaren teilnehmen können und dennoch lernen wollen, was es mit dem Horsemanship auf sich hat. Menschen, die gerne selbstgesteiert lernen und die ihnen aufgetragenen Übungen mit ihrem Pferd umsetzen und dabei einen neuen Umgang erlernen.

Fachliche Voraussetzungen für das Fernstudium Horsemanship

Voraussetzung für die Teilnahme am Lehrgang „Horsemanship“ sind keine bestimmten Schul- oder Ausbildungsabschlüsse. Eigene Erfahrung mit der Bodenarbeit mit Pferden ist hilfreich, aber nicht zwingend notwendig, da Sie im Rahmen des Fernstudiums das Horsemanship kennenlernen und üben werden.

Der Lehrgang wird mit einem Teilnahmezertifikat „Horsemanship – Bodenarbeit mit Pferden“ nach einer internen Abschlussprüfung abgeschlossen.

Technische Voraussetzungen für das Fernstudium Horsemanship

Für den Lehrgang benötigen die Teilnehmenden einen handelsüblichen PC mit Internetanschluss. Auf unserer Lernplattform haben Sie die Möglichkeit Selbstlernübungen durchzuführen sowie zur Verfügung gestellte Internetlinks aufzurufen.

 

_________________

1Gesamtpreis: Sie zahlen den Gesamtpreis und wir senden Ihnen alle Lernunterlagen auf einmal zu. Sie bestimmen das individuelle Tempo selbst. Wir schalten innerhalb des ersten Lernmonats den Zugang zu Ihrer Online-Lernplattform frei. Dort haben Sie die Möglichkeit die Übungsaufgaben durchzuführen und haben Zugang zu weiterführenden Informationen.

2Ratenzahlung: Sie zahlen Ihre erste Monatsrate (1. Monat) und erhalten das erste Lernskript und die Zugangsdaten für Ihre Online-Lernplattform. Im 2. Monat (Zhalung der zweiten rate) senden wir Ihnen das zweite Lernskript zu sowie das Horsemanship-Buch. Im dritten Monat (nach Zahlung der 3.ten Rate) absolvieren Sie Ihre interne Prüfung und erhalten, nach Bestehen, Ihr Teilnahmezertifikat.

Eine Verlängerung des Studiums ist um drei Monate kostenfrei möglich. Danach berechnen wir eine Verwaltungsgebühr in Höhe von 50,00 €.

Bodenarbeit mit dem Pferd

 

Arien Aguilar – Kurs Bodenarbeit- & Freiarbeit

Arien Aguilar – Kurs Bodenarbeit- & Freiarbeit

Kurs mit Arien Aguilar

Bodenarbeit- & Freiarbeit – balanced Horseman

Pferdeveranstaltung | Lehrgang | Kurs

Arien Aguilar hat eine wertschätzende Haltung, die ihn nicht nur sehr sympathisch und nahbar macht, sondern ihm auch ermöglicht das Potenzial der Kursteilnehmer zu entdecken und zu fördern. Seine Art Seminare zu leiten unterscheidet sich von vielen Pferdetrainern. Er ist offen und nimmt Anteil an den Sorgen und Bedenken der Pferdebesitzer, und anstatt fertige Konzepte als Lösung für alle anzubieten, ermöglicht er Interaktion. Da jedes Pferd und jeder Mensch zum Zeitpunkt der Veranstaltung einen anderen Ausbildungsstand hat, sodass die Bedürfnisse und Ziele der einzelnen unterschiedlich sind, sind neue Ansätze und Ideen notwendig. Arien Aguilar erzählt in unterhaltsamer Weise, wie er es bei diesem oder jenem Pferd gemacht hat, was er von anderen erfahren hat, wie sie ihre Ziele erreichen konnten und fragt die Anwesenden wie sie vorgehen würden.

Schon in jungen Jahren begann Arien Aguilar mit Hilfe seines Vaters Alfonso Aguilar, seine Erfahrungen mit Pferden zu sammeln, sodass er trotz seines jugendlichen Alters über vielseitige Kenntnisse und Fähigkeiten verfügt. Über seine Erfahrungen und Lehrer, die ihn über die Jahre begleitet und inspiriert haben berichtet er auch in seinen Kursen. Sie können aber auch auf seiner Internetseite www.arien-aguilar.com mehr über ihn erfahren.

Sein Leitgedanke mit dem Pferd eine Partnerschaft aufzubauen sowie sein Motto „Finde deinen eigenen Stil“ sind unserem fitmedi Leitbild sehr nah.

Ariens Kurse sind von einer herzlichen und wertschätzenden Haltung geprägt, sodass wir uns freuen eine Veranstaltung mit ihm anbieten zu können.

In 2020 wird es bei uns leider keinen Termin geben. Der nächste Termin mit Arien Aguilar findet vermutlich in 2021 oder 2022 statt. Bei Interesse an der Teilnahme, senden Sie uns eine E-Mail. Sobald der Termin fest steht, erhalten Sie dann von uns eine Information darüber.

Frau legt dem Pferd das Knotenhalfter an

Kontakt

Tel. (06074) 919 2900
info@fitmedi-cavallo.de